iPhoneTracker – Wirklich ein Problem?

Es geht durch alle Nachrichten: Apple speichert auf , iPad uws. Bewegungsdaten des Benutzers – unerlaubt und unbemerkt! Diesen Umstand haben Alasdair Allan und Pete Warden auf einer Webseite dokumentiert und auch gleich ein Tool, den iPhoneTracker, geliefert, welches diese Daten anzeigen kann (solange sie nicht geschützt sind).

Es herrscht “angeblich” weltweites Entsetzen, aber was wird wirklich dokumentiert? Ich habe das Gefühl, es wird restlos übertrieben, aber: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel!

Ich habe mal exemplarisch einen Screenshoot von einem Tag gemacht und präsentieren selbigen hier im (fast) Original (ich habe lediglich im oberen Bildschirmbereich den Namen meines iPhones entfernt!).

Was lest Ihr daraus? Ich werde bis zur “Auflösung” nur “ja” oder “nein” zu jedem Kommentar (wann, wo ist Minimum!) antworten und in einigen Tagen die Geschichte auflösen…

iPhoneTracking vom 16.12.2010

iPhoneTracking Quiz-Frage

20 Replies to “iPhoneTracker – Wirklich ein Problem?”

  1. mhhh… wenn ich das richtig verstanden habe ist dies nur von einem Tag, dann bist du ganz schön rum gekommen ;)

    von HH nach Berlin und wohl wieder zurück, bei den größeren Punkten hast du bestimmt mit deinem Handy telefoniert, SMS, MMS verschickt oder sonstiges mit dem Gerät gemacht, in HH und Berlin hast du dich länger aufgehalten…

  2. @Sebastian: Nein …
    @Bine: Nein, zumindest trifft das auf die meisten “dickeren roten Punkte” nicht zu …

  3. Da das Handy angeblich auf der Karte markiert wo es sich gerade befindet, war dein Handy eben ohne dich unterwegs *grins*

  4. Ein Zitat :

    Apple sammelt Daten mobiler Geräte
    Das iPhone-Tracking-Tool kann die gespeicherten Positionsdaten von jedem iPhone-Nutzer auslesen. Auf einer OpenStreetMap-Karte zeigt das Mac-Tool samt Zeitstempel die positionsgenauen Aufenthaltsorte der letzten Monate.

    “Chip Online”

  5. Ok, bei den Punkten bist du nun nicht gewesen, aber irgendwas wird ja wohl gespeichert^^
    Hatte dein Handy kontakt mit anderen Handys in der nähe der Punkte?
    Haben die Sende bzw. Empfangsmasten oder etwas gleichwertiges, was damit zu tun ?

  6. Ich habe mir die App mal heruntergeladen. Wir besitzen zwei iPhones, ein 3GS 32GB und ein iPhone 4 16GB. Fakt ist, dass die getrackten Daten bei beiden Mobiles in Form eines GPS-Netzes dargestellt werden. Es scheint so, dass die GPS Polls nicht der Standort (..physisch anwesend), sondern eine Momentaufnahme des empfangenen GPS-Signals darstellen. Bei all’ unseren Tagesaufnahmen ist es glattweg unmöglich an allen GPS-Polls PHYSISCH anwesend gewesen zu sein. Bester Beweis hierzu ist unser Dänemarkaufenthalt vom 16.04 – 23.04 letzter Woche. Mehr ist m.E. aus den getrackten Daten nicht zu lesen. Im schlimmsten Fall könnte man wohl ein Verhaltensprofil aus sicht des Marketings erstellen….mehr jedoch nicht!

    Evtl. könnten noch SerNr. , IMEI und ICCID Nummer getrackt werden.

    Lieben Gruß,
    Thorsten

  7. Die Moral von der Geschichte: Viel Hype um garnichts, jedes Mobile egal ob UMTS Karte, Handy oder Smartphone hinterlässt schon seit eh und je Informationen, die getrackt und ausgelesen werden können. Ich denke, hier wird ein weiterer Marketing-Angriff seitens Android, Windoof oder Symbian angestachelt. :-)

    LG, Thorsten

  8. Hallo Stephan,

    da Du ja den Namen des Telefons entfernt hast – war es wirklich Dein iPhone?

    (Hab in den Software-FAQ gelesen, dass das Tool immer das zuletzt angeschlossene Gerät auswertet…)

    Grüße

    Dominik

  9. “Ich denke, hier wird ein weiterer Marketing-Angriff seitens Android, Windoof oder Symbian angestachelt.”
    Bitte nicht derart einfältige Kommentare, die erneut versuchen, einen Keil zwischen die Nutzer der verschiedenen Smartphones zu treiben.
    Apple hat – wie auch immer man das Tracking beurteilen mag – den Fehler begangen, die vorgenommene Datenspeicherung nicht von vornherein offenzulegen bzw. bekannt zu geben.

    Gruß Rob

  10. Hallo Stephan, vielen Dank für dieses anschauliche Lehrstück! Ich muss ja sagen, dass ich mir zuerst, als der Skandal aufkam, auch ein wenig Sorgen gemacht habe. Schließlich möchte ich nicht, dass jeder mein Bewegungsprofil nachvollziehen kann. Dieses Beispiel hat mir jedoch gezeigt, dass tatsächlich keine exakten Rückschlüsse auf ein Bewegungsprofil möglich sind. Danke dafür :)

  11. Bei Facebook kamen dann auch noch ein paar Vorschläge, zu denen ich hier auch noch etwas sagen möchte:

    Du bist von Berlin nach HH gefahren, Stau durch Glatteis (Unfall) auf A24 und somit bist du über die Landstraßen nach Hause geschlichen. Schätze mal: Je dicker der Punkt, um so länger warst du bei den betreffenden Sende-/ Empfangsmasten gemeldet!

    Nein!

    Sind etwa die kleinen gelben Punkte andere Appel Geräte Nutzer mit denen dein Gerät Daten getauscht hat?

    Nein, zumindest nicht dass ich wüsste …

    ‎…Hattest du auf deinem IPhone Navisoftware an?

    Nein, ganz sicher nicht.
    Bin ja mal gespannt, ob meinen “Spezies” auch noch etwas dazu einfällt? Uli? Thorsten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.