Kinder und Ampeln / Straßenverkehr

Eigentlich hasse ich Leute, die – obwohl in der Nähe sind – bei Rot über die Ampel gehen oder die Straße direkt überqueren, obwohl 20 Meter weiter ein Zebrastreifen ist!

Ein wirklich interessanter Gedanke:
Kinder müssen auch lernen, das es schlechte Vorbilder gibt…

Die Kehrseite der Medaille:
Was, wenn das schlechte Vorbild ein Kind mitschleift???

3 Antworten auf „Kinder und Ampeln / Straßenverkehr“

  1. Was, wenn das schlechte Vorbild ein Kind mitschleift???
    Darin liegt dann unsere Verantwortung als „Eltern“ dem positiv entgegenzuwirken !

    LG

  2. Bei unseren Kinder mag das ja auch richtig sein, aber meine Frage zielte viel mehr darauf ab: Wer bringt es dem Kind des schlechten Vorbildes bei, denn da stehen Vorbild und Eltern in Personalunion…

  3. Das ist natürlich eine Frage, die so einfach niemand beantworten kann.
    Hier ist mehr Zivilcourage gefragt, so dass man diese Leute und deren Kinder bei Fehlverhalten anspricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.