Stellungnahme: Sunrise und die Miniatur Wunderland Webseite

Präambel: Dieser Artikel ist eine persönliche Stellungnahme zu der Presse-Veröffentlichung der Firma Sunrise bezüglich der Webseite www.miniatur-wunderland.de. Er spiegelt nicht die Meinung des Unternehmens GmbH wieder, sondern gibt lediglich einen Einblick in die Meinung des Seitens Miniatur Wunderland Hauptverantwortlichen wieder.

Die Firma Sunrise (Hamburg) hat in unserem Auftrag und nach unseren (meinen) Vorgaben einen -Kern aufgesetzt und dabei versucht, soviel wie möglich umzusetzen. Der Anspruch war aber hoch und konnte trotz der vorab geführten klärenden Gesprächen nicht vollständig erfüllt werden (was zum Teil an -bedingten Unzulänglichkeiten lag).

Seit Relaunch arbeiten, optimieren und erweitern wir (bei der Problem-Beseitigung seitens TYPO3 hilft mir vor allem Thorsten Veith – veith-media.de) ganz alleine weiter. Serverseitig greifen wir auf die Kompetenzen von n@work und bytemine.net zurück.

Design, Usability, Menü-Struktur und technische Anforderungen sind von uns konzeptioniert und vorgegeben worden. TYPO3 kann (nach letzten Erkenntnissen) aber in diversen Bereichen nicht ohne erheblichen Aufwand diese Vorgaben gerecht werden (siehe z.B. News in der .com-Domain).

Um die Kosten und vor allem die Zeit der Umsetzung im Rahmen zu halten habe ich letztlich darauf verzichtet, eine fehlerfreie Seite und vollständige Auftragserfüllung abzunehmen, da es andernfalls bereits in der Entwicklungsphase zu erheblichen „Interessenkonflikten“ gekommen wäre.

So war z.B. die Umsetzung einer englischen (www.miniatur-wunderland.com) und einer deutschen Seite (www.miniatur-wunderland.de) beauftragt, geliefert wurde aber anfangs eine Umsetzung via www.miniatur-wunderland.de und www.miniatur-wunderland.de/en/ – ein übliches Vorgehen, das aber weder der -Vorgaben noch dem Auftrag entsprach.

Die nachträglich beauftragte und per eMail und in telefonischen Gesprächen mehrfach eingeforderte News-Extension (tt_news) wurde von Sönke Neise (Geschäftsführer von Sunrise) persönlich verneint (eine dieses belegende eMail vom liegt mir vor) und musste in einem weiteren klärenden Gesprächen eingefordert und dann nachgebessert werden. Die Umsetzung erfolge nach Standard und ist bis heute nicht fehlerfrei für die geforderte Mehrsprachigkeit konfiguriert / geeignet (aber wir – s.o. – arbeiten daran).

Eine Antwort auf „Stellungnahme: Sunrise und die Miniatur Wunderland Webseite“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.