Dringende Mitteilung von Volksbank

Heute im eMail-Fach gefunden:

Sehr geehrte Kundin,

Sehr geehrter Kunde

Wir sind beauftragt, die maximale Sicherheit Ihrer Personaldaten mit den Hochtechnologien zu gewährleisten.

Wir haben einen ganzen Stab von Mitarbeitern, die Monitoring der online-Aktivität durchführen und verdächtige Aktionen vorbeugen.

Wir tun alles mögliche, um unsere online-Kunden zu schützen, aber Schritte, die wir unternehmen,

kön nen weitaus besser und effektiver sein, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten werden, um sich selbst zu schützen.

Am 10 November 2006 brachte unser Sicherheitssystem den erfolglosen Versuch des online Zugangs zu Ihrem Konto ans Licht

von der IP-Adresse 213.7.18.217, was Ihrer aktuellen IP-Adresse nicht entspricht.

Bitte klicken Sie hier (*) um online-Zugang zu bestätigen.

Falls Sie Ihren online-Zugang bis 14.11.2006 nicht bestätigen, wird Ihr Konto aus Sicherheitsgründen blockiert

und wir senden Ihnen auf dem Postweg den Aktivierungskode, den Sie brauchen, um den online-Zugang zu Ihrem Konto zu erneuern.

Falls Sie Ihren online-Zugang nicht bestätigen, wird der Aktivierungskode im Laufe einer Woche gesandt.

Mit freundlichen Grüssen

Josef Neubauer

Sicherheitsabteilung

(*) Die aus der eMail entfernte Link-Adresse ist fast länger, als die eigentliche Nachricht…

Aber das lustigste bei der ganzen eMail: Ich hab gar kein Konto bei der Volksbank!!!
Wohl dem, der auf solche Links nicht klickt ;-)

Hier noch eine andere Variante: Phishing mit N24 und Credit Suisse

6 Antworten auf „Dringende Mitteilung von Volksbank“

  1. Ich glaube, solche und ähnliche Mails im letzten Jahr von sämtlichen Geldinstituten dieses unseres Erdenballs erhalten zu haben. Interessanterweise oftmals mit den gleichen, teils grotesken Rechtschreib-Hammer-Fehlern irgendeiner automatischen Ãœbersetzung. Zugegebenerweise kenne ich aber auch Jemanden, der nicht nur einmal darauf reingefallen ist. Möchte aber hier keine Namen nennen…

  2. Auch ich habe schon etliche dieser Mails erhalten! Die befinden sich aber inzwischen alle im Spam, daher halb so schlimm!
    Grüße
    Stefan

  3. Ich habe vor ein paar Tagen ein Schreiben von der Telekom bekommen, das was mit meinen letzten Telefonrechungen nicht stimmen würde und sie das jetzt überprüfen und ich solle Ihnen eine Einzugsermächtigung geben.

    Ich habe mein Telefonanschluss bei HanseNet!!!

  4. Also um es mal klar zu stellen: Diese Mails sind natürlich nichts neues, aber dieser hier klingt „fast“ echt (und ist in sofern für mich etwas neues) – unerfahrene User könnten schon darauf hereinfallen….

  5. Netter Kommentar. Er setzt bei den Politikern nur Sachverstand und Realitätssinn voraus, der jedoch kaum vorhanden ist.
    Bei den ausführlichen Kommentaren, denen ich mich
    nur anschließen kann, bleibt bei nur noch zwei Fragen offen.

    Wieso glauben eigentlich alle, die im Kleinen schon nicht klar kommen, sich verzocken und die Übersicht verlieren, dass sie im Großen besser zurecht kämen?

  6. Ich bekomme vor allem, und das ist schlimm, änliche post von pseudo ebay. ich frage mich immer, hat das ganze keinn preis? ich meine, kostet den leute nichts sowas zu machen? oder fallen so viele rein dass es sich wiedr lohnt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.