Märklin übernimmt LGB

Was wohl kaum noch jemanden überraschen dürfte ist nun amtlich. Heute hat die Firma Märklin offiziell innerhalb der Pressemitteilung zum Halbjahresergebnis die Übernahme von LGB bekannt gegeben. In der Presse-Erklärung heisst es wörtlich:

Märklin erweitert Produktrahmen und baut Geschäftsvolumen im Segment hochwertiger und anspruchsvoller technischer Spielwaren aus

Zur Jahresmitte hat Märklin sein Geschäftsportfolio erweitert: Mit der Akquisition des Nürnberger Gartenbahnherstellers LGB schafft sich das Unternehmen ein weiteres Standbein in einem interessanten Wachstumsbereich. Die Gläubiger der insolventen Ernst Paul Lehmann Patentwerke oHG, Inhaber der Marke LGB und traditionsreicher Hersteller von Gartenbahnen, haben in der heutigen Gläubigerversammlung dem Verkauf wesentlicher Aktiva an Märklin zugestimmt.

„Damit können wir die Tradition dieser einzigartigen Großbahnen fortsetzen und sind zuversichtlich, den Markt schon in wenigen Monaten wieder mit Modellen und Zubehör beliefern zu können“, so Märklin-Geschäftsführer Axel Dietz. „Mit der Übernahme von LGB erschließen wir eine neue Kundengruppe und ergänzen das Produktprogramm um die einzige noch fehlende gängige Spurweite. Darüber hinaus weist das Geschäft mit Gartenbahnen eine gegenläufige Saisonalität auf und verschafft uns somit eine bessere Balance.“

Am Standort Nürnberg, wo LGB durch die seit vielen Monaten erfolglosen Verhandlungen mit anderen Interessenten seit längerem im Anschlusskonkurs ist, werden durch die Übernahme ca. 20 hochqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen. Die Herstellung der LGB-Modelle erfolgt zukünftig im Märklin Produktionsverbund.

Quelle: maerklin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.