Rauchfrei seit nunmehr 28 Tagen…

… dafür aber eine ausserordentlich „erschreckende“ Feststellung:

Nichts war einfach als die ersten 3 Wochen! (nicht ganz, wie geplant…)
Flughafen Hamburg: Zitat: „Werde jetzt meine letzte Zigarette “ – und was soll ich sagen? Die hat genau so wenig geschmeckt wie all die Kippen die 4 Wochen vorher – ich mochte „Lights“ noch nie…. Aber die letzte hab ich sogar nach der Hälfte „in die Tonne gedrückt“.

Pflaster hab ich erst gar nicht mit genommen, dafür aber ein Buch über Zen, ein weiteres über Zen Bogen schießen, ein Unterwassergehäuse für meine Kamera und einen nahezu „leeren“ Kopf.

Fern ab des Alltags habe ich dann keine einzige Zigarette mehr angefasst und in dem gewählten Klima (30-32 Grad, Wasser 27-29 Grad, Luftfeuchtigkeit 75-99%) war das auch überhaut kein Thema….

Jetzt, wo ich wieder zu hause bin wird es dafür wieder erwarten um so schwerer – die Gewohnheiten wollen „gelebt“ werden, aber ich wehre mich standhaft….

8 Antworten auf „Rauchfrei seit nunmehr 28 Tagen…“

  1. …Du schaffst das schon!
    Da bin ich mir ganz sicher. Meine Hilfe und Unterstützung hast Du in jedem Fall!! :wink:

  2. Je weniger Du Dich damit auseinadersetzt, desto besser funktioniert es. Sage ich Dir aus Erfahrung. Und ein Nicht-rauchendes persönliches Umfeld ist der Sache zusätzlich dienlich. Kann Dich ja mal wieder besuchen kommen… ;-) Ansonsten sehe ich das wie Thorsten…

    LG
    Uli
    (seit 2185 Tagen rauchfrei)

  3. Hi, ich bin jetzt bei Tag 4 ich hab zwar keine schlechte laune aber ich hab das gefühl als wäre mir ganz schwumerich im Kopf irgendwie Dösig….HILFE vielleicht mal Kurz die Wand hoch? nöö meine Fingernägel sind dafür zu kurz ^^
    Wann hört das eigentlich auf das man schmacht hat? Hab gehört das es nie weggeht

  4. Go go go David, ich bin jetzt bei der … k.a. 10 Woche? Die erste 3 Wochen waren dank dem oben beschriebenen Weg mal überhaupt kein Thema, die Zeit danach – also wieder Zuhause war hart. Inzwischen geht es, habe nur noch sehr selten das Gefühl, am liebsten mal eine zu rauchen…

    EDIT: So im nach hinein fällt mir gerade ein: Der Uli wollte mir doch eigentlich einen „Counter“ spendieren… ????

  5. Ich muss gerade anfangen mit Rauchen aufzuhören und es hilft da zu lesen dass es andere auch schaffen. Leider hab ich keinen Urlaub – da wärs wahrscheinlich leichter als im normalen Alltagsumfeld

  6. Und wie schaut es heute, fast 4 Jahre später, aus? Immernoch tapfer?

    Bei mir sind bald die 2 Jahre geschafft und es ist doch ein deutliches Plus an Lebensqualität

  7. Selbst jetzt – nach 5 Jahren gar kein Thema mehr. Im Gegenteil, ich habe eine kräftige Abneigung gegen Zigarettenrauch entwickelt und bin schon fast „militanter Ex-Raucher“… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.