Kartoffelschale mitessen oder nicht?

Auch ich habe gelernt: “Die Vitamine sitzen direkt unter der Haut. Deshalb isst man Kartoffeln am besten mit der Schale”
oder gilt:
Die Schalen enthalten hochgiftige Stoffe und sollten auf keinen Fall mit verzehrt werden

Was ist denn nun richtig?

Die Schale der Kartoffel enthält zwar viele Glykoalkaloide, sie verringert beim Kochen jedoch auch den Vitamin- und Mineralstoffverlust. Es empfiehlt sich daher, die Kartoffeln mit der Schale zu kochen und sie anschließend zu pellen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Schalen mit Schmutz und Pestiziden belastet sein können, insbesondere wenn sie nicht biologisch angebaut wurden. In diesem Fall sollten die Schalen auf jeden Fall geschält und entsorgt werden.

Kartoffelschalen können gegessen werden, solange sie gut gewaschen und gekocht oder gebacken werden. Die Schale enthält viele Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Wenn Sie sich entscheiden, die Schalen zu , sollten Sie darauf achten, dass sie gründlich gewaschen und von ungenießbaren Stellen befreit werden, wie z.B. Augen und grünen Stellen, da diese Solanin enthalten, das gesundheitsschädlich sein kann. Im Inneren der Knolle ist der Solaningehalt sehr gering.

Allerdings können einige empfindlich auf die in den Schalen enthaltenen Antinährstoffe reagieren, die die Aufnahme von Nährstoffen im Körper beeinträchtigen können. In diesem Fall sollten die Kartoffelschalen vermieden werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert