Kohlenhydrat-armes Brot – Rezept nach Kerner / Pape / Atkins

Brot ohne Kohlenhydrate – das ist ja genau “meins”, wo ich doch schon seit jetzt gut einem Jahr eine Ernährungsumstellung nach mache…

Zu erst einmal sei festgestellt, der “Doktor”, der das erfunden hat, heißt nicht Dr. Pape, sonder Atkins: -> Die neue Atkins-Diät: Abnehmen ohne Hunger, aber egal, die Sendung hat trotzdem etwas echt gutes (und auch der gute Dr. Pape) – ein für Kohlenhydrat-armes (kohlenhydratfreies, wie in der Sendung SAT1, Kerner, 24.3.2011 – teilweise behauptet, gibt es mit dem garantiert nicht!) Brot. Das wurde auf der Webseite von Kerner veröffentlicht:

Dr. Pape empfiehlt zum Abnehmen unter anderem kohlenhydratfreies Brot.

Roggenbrot
250 g Weizengluten
1 gestrichener EL Roggenmehl
2 EL Leinsamen
2 EL Sesam
1 Tüte (3-5 g) Trockenhefe
360 ml Wasser
1 TL (5 g) Salz

Da sowohl Roggenmehl als auch Sesam Kohlehydrate “intus” haben, ist die Aussage “frei” falsch, trotzdem ist ein solches Brot ganz sicher perfekt für jeden Atkins-Anhänger (ob es auch schmeckt, werde ich die Tage berichten!).

Weizenbrot
200 g Weizengluten
100 g Mandelgrieß (-mehl)
1 gestrichener EL Weizenmehl
1 TL (5 g) Salz
1 Tüte (3-5 g) Trockenhefe
5 g Brotgewürze (Koriander, Kümmel oder Fenchel)

3 mittelgroße Eier
180 ml Wasser

Im Weizenmehl als auch im Mandelgries stecken noch ein wenig mehr Kohlenhydrate als im Roggen und dem Leinsam, aber auch hier reden wir über deutlich viel weniger Kohlenhydrate, als in normalem Brot!

Zubereitung für beide Rezepte

Die Zutaten gründlich verrühren, den Teig kneten. 45 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Anschließend 45 Minuten bei 170°C backen.

Anscheinend ist man sich in der Redaktion nicht sicher über den Wahrheitsgehalt, denn auf der Internetseite wurden auch noch die folgenden Hinweise veröffentlicht:

Hinweise
1. Weizengluten ist laut unseres Gastes kein handelsübliches Produkt und nur auf Nachfrage im Fachhandel erhältlich.

2. Es wird darauf hingewiesen, dass es absolut nicht für Allergiker geeignet ist. Bei Unsicherheiten sollte man unbedingt bei einem geeigneten Arzt Informationen einholen.
3. Dieses Rezept ist keine ausdrückliche Empfehlung der “Kerner”- Redaktion, sondern beruht lediglich auf den Empfehlungen unseres Gastes Dr. Pape.

Schlusswort:

  • Zu 1. stimmt leider: Google-Shopping: “Für Ihre Suchanfrage Weizengluten wurden keine Produkte gefunden.
  • Zu 2. Jede Art der Diät sollte eh mit einem Arzt abgesprochen werden!
  • Zu 3. Von Dr. KT Papa? Der Mann heißt Atkins! … Also nicht Doktor Pape, aber ist ja auch egal …

21 Antworten auf „Kohlenhydrat-armes Brot – Rezept nach Kerner / Pape / Atkins“

  1. Schlank im Schlaf basiert natürlich auf den Erfahrungen früherer Diätkonzepte – und Atkins ist ein wichtiges Konzept. In Sendungen wie Kerner wird sicher vieles sehr verkürzt dargestellt und wie einige Leute ‘vorgeführt’ werden, ist schon unerfreulich. Die Brote sind aber sehr gelungen, finde ich. Vor allem, wenn man die gummiartigen Substanzen, die sonst als Low Carb Brot verkauft werden mal getestet hat. Dagegen heben sich die Pape-Brote sehr positiv ab, finde ich. Über die fertigen Backmischungen und eine Insulinmessung zu den Broten gibt es übrigen ein Seite: http://www.eiweiss-brot.de

  2. Und? Wie schmeckts? Weizengluten gibts bei ebay und auch wohl im Reformhaus! Bin ja mal gespannt!

  3. Schau doch mal unter Weizenkleber, Kleber, Klebereiweiß; das das sind andere Begriffe für Gluten.

    Lieben Gruß vom Söckchen

  4. Beide Rezepte sind meines Erachtens bei Atkins höchstens in Stufe 3 oder 4 geeignet und da auch nur in Maßen. Habe das für mich mal aufgeschlüsselt. Ich finde sie selbst für “kohlenhydratarm” zu heftig (wobei kohlenhydratarm im Prinzip ja nur bedeutet “weniger als normal”).

  5. Da hast Du ganz sicher Recht Ricarda. In Phase 1 & 2 ist das ein “Torpedo” auf jegliche Bemühungen – aber langfristig wollen wir doch auch mal wieder ein Stück Brot naschen, oder?

    PS: Habe gerade das Brötchen-Rezept gefunden – das werde ich noch vor dem Brot testen und dann (selbstverständlich mit Quellen-Hinweis) hier berichten! ;-)

  6. Vielen Dank für die Tollen Tipps! Hat mich sehr gefreut so einige Rezepte!
    werde sie bestimmt in der nächsten zeit einmal ausprobieren!

  7. nach atkins hab cih es auch schon mal versucht, leider ohne wirklichen erfolg. deshalb bin ich jetzt bei weight watchers gelandet. trotzdem finde ich deine tipps gut. vielleicht kann ich ja den ein oder anderen mal anwenden

  8. Tolle Rezepte, gesund leben ist nicht immer einfach in der heutigen Zeit, aber mit guten Tipps wie diesen ist man schonmal auf dem richtigen Weg, anbei ein toller Blog mit Ernährungstipps, viel Spaß :)

  9. Hallo,

    ich hab mir mal die Mühe gemacht und das erste Brot ausgerechnet, natürlich ca. Angaben. Dazu vorerst noch: alle Angaben auf denen steht „kohlenhydratfrei“ bei den Rezepten ist glatt gelogen, selbst 1 Tüte Hefe hat ca. 6,4 g KH!!

    Also, das gesamte Brot hat ca. 44,7g KH. Da ich es nicht gebacken habe, schätze ich das Gewicht auf 700g. 1 Scheibe Brot hat (bei meinem low carb Brot) 42g = 2,7g KH. Definitiv Atkins Phase II geeignet!! — wenn man nicht ein ganzes Brot am Tag isst, sondern nur 2 Scheiben — ;)

    Ich backe mein Low Carb Brot auch selber, da die fertigen Backmischungen a) sehr teuer sind und b) bescheiden schmecken.

    Mein Brot hat pro Scheibe ca. 2,5g KH :) …esse meist 2 Scheiben zum Frühstück, bei Atkins Phase II mit 20g KH am Tag…

  10. also das roggenbrot schmeckt eher wie gummi. also da kann man echt lange dran kauen. kein wunder das man davon dann nicht viel isst… bei uns ist es inner tonne gelandet. investiere dann doch lieber 3 euro beim bäcker für nen kleines eiweiß-brot und ess davon dann 2-3 dünne scheiben und dazu dann noch so 2 gekochte eier….

  11. Ist denn niemanden aufgefallen, dass sich Atkins und SiS (Dr. Pape) darin unterscheiden, dass der Herr Atkins jegliche KH verbietet und bei Herrn Dr. Pape zum Frühstück ausdrücklich erwünscht sind und im Mittagessen vorhanden sein sollten? Das ist ein nicht zu vernachlässigender Unterschied, denn bei SiS soll die Bauchspeicheldrüse (insb. Langhansche Inselzellen) als Insulinproduzent nur am Morgen und in Maßen am Mittag angesprochen werden und somit der dringend benötigte Zucker aus den Fettzellen gewonnen wird, wenn keine KH zugeführt werden. Quasi Ernährungsform, die die Insulinproduktion dann reduziert, wenn wir nicht auf schnellen und sofort verfügbaren Zucker angewiesen sind.

  12. Hallo Miva, zu SiS ist bei einem schnellen Blick ins Web nichts zu finden, was meinst Du? Ich habe keine Literatur von Dr. Pape gelesen, daher kann ich nicht vergleichen, aber falsch ist die Aussage, dass bei Atkins jegliche Kohlenhydrate verboten werden (trifft nicht mal auf die Einführungsphase zu -> 20g / Tag) – je nach „Phase“ darfst Du schon eine gewisse Menge KH zu Dir nehmen!

  13. Das Gluten bekommt man im Reformhaus.. ich musste leider auch einige Tage warten, als ich es abholen wollte, hab ich es gleich wieder weg gelegt.. bei 6,95 Gluten pro 500 gramm, ist das ganz schön heftig.. Da Back ich dann lieber ein anderes ohne Gluten, aber mit Quark, das schmeckt sehr lecker..

  14. Das klingt ja echt interessant, Brot ist ja immerhin eines der wichtigsten Lebensmittel die wir haben. Wenn man da ordentlich kalorien sparen kann, nimmt man schon fast wie im Schlaf ab…

  15. Wer sich mal mit der Lowcarb-Ernährung auseinandergesetzt hat, der weiss, wie schnell man ein gutes Stück Brot vermissen kann.

    Die Lowcarb Brote sind zwar kein dauerhafter Ersatz aber hin und wieder kann man sich damit doch durch eine harte Zeit helfen.

  16. Danke für die tollen Tipps hier! Allerdings muss ich zugeben, dass es gar nicht so einfach ist, eine gesunde Ernährung im Alltag umzusetzen. Fast Food, Döner, Cola und Süßigkeiten locken an jeder Ecke – besonders während meiner Arbeit im Büro kann ich mich nur schwer am Riemen reißen… Weil ich dann auch immer schlechte Laune bekomme, habe ich meine Bemühungen erstmal auf eis gelegt, überlege aber schon, sie wieder zu reanimieren… Viele Grüße Marlene

  17. Danke für das super Rezept. Muss ich ausprobieren. Da bald der Sommer kommt, bin ich momentan wieder meine Ernährung am umstellen und ab jetzt gibt es nur noch Low Carb.

    Beste Grüsse
    Marc

  18. Ich bin auf meiner Suche nach ein paar neuen guten Rezepten auf ihren etwas älteren Artikel gestossen.Ich arbeite als Beikoch in einer Großküche und bin so was wie die rechte Hand des Küchenchefs. Unser Küchenteam besteht aus einem Meisterkoch, einem Saucier und einem Diätkoch. Neben mir gibt es noch zwei andere Beiköche und vier Spülfrauen. Sowie zwei Azubis die vom Gemüse schnippeln bis zum Dessert anrichten viele anfallende Arbeiten verrichten. Unsere Küchenbrigarde ist eigentlich viel zu klein, da wir vorher noch zwei Küchenhelfer im Team hatten.

    Der Küchenhelfer verrichtet Arbeiten wie das Gemüse, oder Kartoffel schälen. Oder auch das Zuschneiden von Fleisch, sowie das pannieren steht mit im Tagesablauf. Sodass alles zur Vorbereitung der Gerichte fertig ist. Als Beikoch arbeite ich auch am Herd, richtete Desserts an, oder übernehme die Zubereitung für Suppen und Vorspeisen. Die Spülfrauen spülen die großen Töpfe oder Pfannen mit der Hand vor, damit diese dann in die Spülmaschine können. Dieses Arbeiten übernehmen die Spülfrauen auch, sowie die Entnahme von den Tellern und dass Einräumen in die Regale. Unser Diätkoch kümmert sich ausschließlich nur um seine Speisen und arbeitet etwas separat im hinteren Küchenraum. Und der Saucier ist für die Soßen verantwortlich, und arbeitet auch alleine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.