Nachteil eines Ad-Blockers

Ich selbst benutze Adblock Plus und hätte diese Perle des AdWords-”Keywordings” ganz sicher verpasst! Ist aber nicht so schlimm, wenn man noch den einen oder anderen “Info-Zuträger” hat – Danke Sebastian!

Google SERP´s zu Guido Westerwell "Shame for your english"-Anzeige

Man sieht selten so coole Anzeigen – in diesem Falle halt zum Keyword Guido Westerwelle – im sonst doch eher langweiligem Ad-Bereich. Das hat “Mann” davon, wenn man sich in die große Politik drängt, ohne die früheren Versäumnisse vorher nachzuholen…

Wer gute Freunde hat, der braucht keine Feinde….

Da schmökert man ganz gemütlich seine Lieblings-Seiten und dann so eine „Ulistellung“:

Bei der Erstellung dieses Artikels ist mir aufgefallen, dass die MiWuLa-Seite mit dem (Premium-) Suchbegriff „Hamburg“ auch schon mal in den SERPs besser dastand. Zur Zeit dümpelt man hier auf Google-Seite 7 rum. Da geht noch was, Stephan ;-) !

Log mal Deinen Google-Account aus, dann bekommst Du auch keine personalisierten Such-Ergebnisse mehr, denn heute steht Miniatur Wunderland Hamburg in den Top 60 …
Miniatur Wunderland Ranking für "Hamburg" am 18.3.2009 - Seite 6

Schlimm genug, das damals niemand auf mich hören wollte. Am besten wäre miwula-hamburg.de gewesen … Jetzt verhöhnen mich auch noch meine Freunde …

Und die Moral von der Geschicht? Bei 119 Millionen Seiten ist es unendlich schwer, mit einer Seite in den Top 30 zu landen, die das entsprechenden Keyword nicht einmal in der URL hat … Vor allem, wenn die Seite immer nur unter „Modelleisenbahn„, „Modellbahn“ und vor allem unter „Miniatur Wunderland“ verlinkt wird…(selbst bei „Modellbau“ sind wir inzwischen in den Top30)

Beim Keyword Hamburg habe ich inzwischen gepasst, denn dafür werden wir viel zu oft nicht mit diesem Keyword (Hamburg) verlinkt…

Recht gebe ich allerdings Uli, denn Keywörter wie Airport-Videos, Modellbau Tagebuch und Miniatur-Flughafen werden schon bald ganz sicher auch zu Gerrits Tagebuch führen! ;-)

PR-(PageRank-) Update ist, wenn man mit einem mal ganz oben mitspielt…

Ich bin gerade über einen Kommentar im Artikel „Was ist ein PR-Update?“ gestolpert. Da heisst es:

[…]sowie das Sehen ihrer umkippen und Tricks zu überwachen sind. Wenn du interessiert bist, riet ich zu dir habe einen Blick. Er scheint, daß sie frei sind:[…]

Spam? Irgendwie schon, denn die „Ann“ verlinkt auf eine Seite, auf der es genauso wie im Kommentar fast unlesbar zugeht.

Grund: Die Seite wurde mit irgend einem Online-Tools vom Spanischen ins Deutsche übersetzt. Im Original beschäftigt sich die Agentur natürlich auch mit SEO und versucht nun anscheinend, Backlinks auf themenrelevanten Seiten Links zu platzieren…. Hmmm, themenverwandt? PR? PageRank? Moment mal: Wieso kommen die denn auf mich?

Schnell mal bei Google PR Update eingegeben und siehe da: Platz 7 unter 78.000.000 Seiten:

Suchmaschinen-Positionierung bei Google für das Keyword PR Update (also für PageRank Update)
„PR-(PageRank-) Update ist, wenn man mit einem mal ganz oben mitspielt…“ weiterlesen

So schnell war Google noch nie!

Heute (und wirklich heute) habe ich den Artikel (Pausen-Alarm im MiWuLa) über den neusten Videofilm von MiWuLa TV verfasst – das war am Nachmittag. Und jetzt wollte ich eigentlich ins Bett, doch was ich eben entdeckt habe, verschlägt mir die Sprache:
MiWuLa TV

Meine Index-Seite des Blogs ist nach nicht einmal 12 Stunden bereits in den Serps…. Uff

Na dann, gute Nacht! ;-)

Holiday Inn Zilina auf der Suche nach den Google-SERPs

Gerade noch habe ich mit einem Freund telefoniert, der mir von einem Holiday Inn Hotel berichtete (um genau zu sein dem Holiday Inn Zilina in der Slowakei). Der Manager hat das Problem, das sein Hotel nicht in den Google-SERPs gefunden wird… Er bemüht sich angeblich aber seit 2 Monaten darum. (Nachtrag Februar 2014: Link entfernt, das die URL der .com-Seite inzwischen auf eine japanische „Porno-Portal-Seite“ führt …)

Nach einem ersten kurzen Blick auf die Seite kann ich jetzt schon sagen:
„Holiday Inn Zilina auf der Suche nach den Google-SERPs“ weiterlesen

Was sind eigentlich (Google) SERP(s)?

Das Wort SERP(s) stellt die Abkürzung der englischen Phrase „Search Engine Result Page(s)“ dar und bezeichnet nichts anders, als als die Ausgabe-Seite(n) von Ergebnissen einer Suchmaschinen (z.B. Google) nach einer getätigten Suchabfrage.

Das Ziel jeder Suchmaschinen-Optimierung ist es, die zu optimierende Seite innerhalb der SERPs in den Top10, mindestens jedoch in den Top30 zu positionieren (mit anderen Worten auf den ersten drei Seiten, das standardmässig 10 Ergebnisse je Seite ausgegeben werden). Der überwiegende Teil der Suchenden findet sein Suchergebniss auf der ersten Seite der SERPs, nur noch jeder fünfzigste sucht auf Seite 4 und tiefer.

Gute Aussichten für den PR-Update!

Na so ein PR-Report kann sich doch sehen lassen? Ich für meinen Teil bin auf jeden Fall guter Dinge für den kommenden PR-Einstieg (das nächste Google-PR-Update wird innerhalb der nächsten 4 Wochen erwartet). Und wer weiß, vielleicht langt es ja dadurch, das ja auch noch einige der PR0-Seiten ebenfalls einen Sprung nach oben machen werden auch für mehr?

Bericht für http://www.stephan-hertz.de/

gefundene Backlinks/Domain- und IP-Diversität:
Links 151
Domains 82
IPs 67
nach Suchmaschinen:
indizierte Links indizierte Seiten
Google 10 48
Yahoo 220 15
MSN 412 206
Backlinks aufgeschlüsselt nach Google PageRank(tm)
  PR 0 62
  PR 1 3
  PR 2 2
  PR 3 2
  PR 4 8
  PR 5 4
  PR 6 1
  PR 7 0
  PR 8 0
  PR 9 0
  PR 10 0
PageRank(tm) Vorraussage
Angezeigter PageRank 0
geschätzter aktueller PageRank 4

Letztlich sollte aber jedem klar sein: Nicht der PR entscheidet, ob eine Seite gut ist, sondern die Qualiät des Contents.

In diesem Sinne: Don´t stop working on your content!

Nachtrag:
Dieser Statusbericht wurde mit dem Backlink-Check von Internetbaron erstellt.

Shopblogger bei Google auf Position 2

In den ersten DC´s (Data Centern – so werden Rechnernetze von Google genannt) taucht der Shopblogger in den Suchergebnissen auf Platz 2 auf:

Shopblogger im Google-Serps-JoJo

Gratuliere!

Und schon legt die Frankfurter Rundschau nach „BLOGOSPHÄRE: Juristische Eitelkeiten“!
Damit dürfte dann auch das langfristige Ergebnis fest stehen, das sich die Direktoren des Sozialgericht Bremen damit eingehandelt hat ;-)