Haftung für Foren-Beiträge

Nach dem bislang katastrophalen Ergebnis bei der Auseinandersetzung zur Haftung für Foren-Beiträge vor dem LG Hamburg (Droht nun das Ende der Foren-Kultur?) stellt sich nun die Frage, ob wir nicht unser ganzes Rechtssystem neu überdenken sollten, denn es kommt offensichtlich an vielen Orten zu – bislang ungeahnten – Rechtverstössen!

Beispielsweise kommen immer wieder Richter ungeschoren davon:

Ein Besucher im Gerichtssaal springt auf, beleidigt den Kläger und rennt aus dem Saal. Der Täter ist nicht zu ermitteln.
Nun müsste man doch den Richter in Haftung nehmen – er hat das Sagen im Gerichtsaal und hat schließlich im Vorfeld nicht dafür gesorgt, dass derlei Dinge unterbunden werden. Er muss also vollumfänglich und uneingeschränkt für alle Vergehen im Gerichtssaal haften.

Dass der Richter die Beleidigung nicht selber ausgesprochen oder gebilligt hat, spielt natürlich keine Rolle. Auch nicht, dass viele Leute im Gerichtssaal saßen und dass die Beleidigung plötzlich und ohne jede Vorankündigung erfolgte.

Quelle: Heise – Kommentar

Stichtag für die Urteilverkündung ist der 2. März.

Wird der 2. März 2007 tatsächlich das Ende aller großen (und offen zugänglichen) Foren werden?

Ich für meinen Teil überlege auf jeden Fall bereits, ob ich nicht für das Miniatur Wunderland Forum

  • den Gastzugang endgültig sperre
  • die Leserechte für Gäste sperre
  • und mir von jedem registrierten User eine Kopie des Personalausweises (natürlich von einer Behörde auf Echtheit bestätigt) zuschicken lassen sollte…

Eine Antwort auf „Haftung für Foren-Beiträge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.