Wissensdefizit macht schwer zu schaffen…

Derzeit macht mir mein eigenes Wissensdefizit schwer zu schaffen.

Nun, worum geht es? Vor ein paar Wochen haben wir beschlossen, unseren Server upzugraden (Server-Upgrade: Miniatur Wunderland bekommt einen schnelleren Server). Doch der „Ratten-Schwanz“, der daran hängt, ist gewaltig:

Es sind einfach zu viele Daten, die da transportiert werden müssen, und so scheidet das übliche Vorgehen (Backup, FTP-Download, FTP-Upload, switch) aus. Zudem muß das ganze auch noch möglichst schnell gehen. Aktuellstes Problem: Einen eigenen DNS-Name-Server aufsetzen, um die Aktualisierungszeit für die DNS-Auflösung zu gegebener Zeit senken zu können.

Leider hat uns unser -Experte verlassen und so stoße ich immer wieder auf Probleme, die sich nicht kurzfristig beheben lassen….

Ein gutes hat es aber: Ist es erst mal geschafft, dann habe ich mir ein komplett neues Wissen erarbeitet! Also muss die Devise wohl oder übel lauten: Augen zu und durch!

Linux Kochbuch Praktischer Rat für Anwender und Systemadministratoren

Eine Antwort auf „Wissensdefizit macht schwer zu schaffen…“

  1. Das kann doch nur bedeuten, dass ich in den nächsten Tagen (und Nächten) reichlich virtuelle Taschentücher für den Webbie bereithalten muß. Vielleicht sollte ich auch wieder auf der Couch pennen, mit Headset und Laptop im direkten Zugriff…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.