Die eMail des Jahres 2008!

Es gibt immer mal wieder eine eMail, die ganz besonders aus dem sonst alltäglichem Spam herausragt. Eine solche eMail ist vor ein paar Tagen bei uns (im Miniatur Wunderland) eingeschlagen. Der Text und die Aussage sind so wunderbar, das ich ihn – und selbst daran hat Andreas gedacht und es bereits im Vorwege genehmigt!!! – einfach hier in Gänze zitieren möchte:

Von: fotografie andreas stirl
Gesendet: Samstag, 12. April 2008 01:44
Betreff: Die Filmerei

Hallo Freddy,

ich sitze gerade und sichte die Bänder der letzten Tage und das ist genau der richtige Moment um dir und allen MiWuLanern mal so richtig DANKE zu sagen. Pauschal: Es waren wie immer sehr angenehme Arbeitstage und -nächte.

Zuerst m̦chte ich mich Рauch im Namen von Hagen und Dirk Рganz besonders bei allen bedanken, die ich nachfolgend nicht mit Namen nenne! Immer wurde uns geholfen, wenn wir einen Wunsch nach bestimmten Zugfahrten, Nachtstimmungen oder abgeschalteten Konzerten hatten.

Ein erstes (also zweites) Dankeschön geht an Lutz, der zwar diesmal nicht so gefordert war wie sonst – das kann sich aber ändern. In einigen Monaten und Jahren!

Gute Arbeit hat „Lehrling“ Felix gemacht – wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit.

Vielen Dank auch an André, der uns zwischendurch am Mittwoch abend die Züge gefahren hat.

Natürlich will ich nicht die Mädels und Jungs vom Leitstand und aus den Werkstätten vergessen, die hin und wieder während des laufenden Betriebes unsere Sonderwünsche „bearbeitet“ haben.

Dann ein schmetterndes „Weiter so“ an das Fernseh-Kollektiv von MiWuLa-TV (Lars, Jens und Sven – und alle anderen). Ich habe mir heute nachmittag mit unserer „Modellbahn-TV“-Cutterin die Filme auf der Webseite angesehen – KÖSTLICH. Könnt ihr mir mal sagen, warum ich das nicht schon vorher mal gemacht habe ??????????????? (bei Stapler-Fahrer-Werner sind die drei Enten im Abspann mit das Beste!).

Ein Spezial-Dank geht an Sven für das super schnell kopierte Zusatz-Video-Material und sonstige Hilfe.

Zwischendurch ein klitzekleines Dankeschön an die Firmen Lind und Beck’s (BiFi lassen wir weg).

Dann bitte(n) ich (wir) viele Grüße an die Mädchen von Gerrit und Stephan zu übermitteln. Ohne ihre tollen Schauspiel-Leistungen würde die kommende Sendung wahrscheinlich deutlich an Charme verlieren. Einfach super! (Hoffentlich schmeißt Hagen die Szenen nicht raus)

Dann möchte ich mich bei allen Interview-Partner für eventuell schmerzhaft angeklipste Mikrofone, gleißende Lampen, blöde Sprüche wie „Das machen wir jetzt aber noch ein mal richtig logger noch mal“, dumme Fragen (nicht von mir) und ausgefallene Interviews entschuldigen.

Nun ja – was bleibt noch? Nichts.

Bei Freddy, Stephan und Gerrit müssen wir uns nicht extra bedanken – die müssen da durch, wenn wir kommen. Ist ja alles ihre Idee gewesen mit dem Modelleisenbahnkram. Selber schuld.

Besten Dank und viele Grüße aus Berlin
Andreas

P.S.1 Dieser Text ist als öffentlicher Aushang freigegeben!

P.S.2 Obwohl ich Sachse bin, kamen immer wieder dieses „ick“ und andere „Berliner Dialektbrocken“ bei meinen „Ansagen“ und Fragen durch. Sollte sich dadurch ein Mitarbeiter oder gar Chef des Miniatur Wunderlandes gestört gefühlt haben, bitte ich das zu entschuldigen . Sonst nicht.

Andreas Stirl
—————————-
fotografie – videoproduktion
andreas stirl
freiberuflicher fotograf
und kameramann
www.stirl.de

Lieber Andreas, für so eine fette eMail kann ich nur sagen 1000 Dank und jedes Kompliment an Hagen und Dich zurück geben, denn Ihr seid ganz sicher eines der angenehmsten, nettesten und besten TV-Teams, die ich je kennen gelernt habe!

Allen, die jetzt überlegen, wer den wohl Andreas Stirl sein mag: Er ist der Kameramann von Hagen v. Ortloff und ist somit mitverantwortlich für die hohe Qualität der Sendung Eisenbahn Romantik auf SWR.

Miniatur Wunderland ist keine TYPO3-Seite!

So sieht es zumindest aus, wenn man den „Vollprofis“ von pixelrund.de glauben darf. – Das war meine erste Reaktion auf das folgende Ereignis:
Ich hatte gerade eben die Wunderland-Seite auf TYPO3 / Sites made with TYPO3 angemeldet, um gleich mal den Backlink mitzunehmen, als auch schon die folgende eMail eintrudelt:

Von: info(at)pixelrund….
Gesendet: Donnerstag, 17. April 2008 16:07
An: stephan.hertz(at)wunderland….
Betreff: Reference „Miniatur Wunderland Hamburg“ (ID: 70) had been marked 1 times

Dear [mein Username auf typo3.org],

Your reference „Miniatur Wunderland Hamburg“ (ID: 70) on typo3.org has been
marked as offline or considered not to be TYPO3-driven!
As you are registered as the owner of this reference, this notification was
sent to you.
If any reference is marked 3 times, it will be hidden and can only be
enabled again by an administrator!

The reference „Miniatur Wunderland Hamburg“ has been marked 1 times!

Best Regards,
Your typo3.org-Team

This email was sent automatically!

Ähhhh, hallo????
has been marked as offline or considered not to be TYPO3-driven!
Vielleicht sollten sich die Herren von pixelrund.de mal damit beschäftigen, wie man eine TYPO3-Seite identifiziert? Auf meine (ganz höfliche) Nachfrage:

Hallo liebe Damen und Herren von Pixelrund.de,

ich hätte da doch einmal eine Frage:

Wie kommen Sie darauf, bei dem Projekt www.miniatur-wunderland.de / www.miniatur-wunderland.com handle es sich nicht um ein TYPO3-Projekt?

Viele Grüße aus der Speicherstadt,

Stephan Hertz
Miniatur Wunderland Hamburg GmbH
Kehrwieder 4
20457 Hamburg
Tel.: 040/300 6 800
Fax: 040/300 68 099
www.miniatur-wunderland.de

Amtsgericht Hamburg – HRB 78633
Geschäfstführung: Frederik Braun, Gerrit Braun, Stephan Hertz
Sitz: Freie und Hansestadt Hamburg

gab es anfangs auch keine Antwort.

Mir stellte sich die Frage: Kann ich eine Agentur mit TYPO3-Projekten betreuen, die zu solchen „Fehleinschätzungen“ kommt (denn die Downtime war heute bei 0,00%, es kann also nur die Behauptung sein, es handle sich nicht um eine TYPO3-Seite).

Sollte der Eindruck entstehen, ich sei gerade etwas „genervt“ – stimmt. Man kann ja über alles reden, aber dann müsste man sich auch mal melden. Im übrigen fliegt man nach der 3. Meldung aus der Liste und da die Extension ausgerechnet von pixelrund.de programmiert wurde, möchte ich lieber nicht wissen, wer da der verantwortliche Admin ist, der die Seite dann wieder frei schalten könnte…..

Referenzen auf typo3.org

Endlich ist es soweit: Die „public Beta“ der neuen Referenzen-Seite auf typo3.org ist online! Es darf getestet werden…

Im Auftrag von TYPO3partner e. V. und dpool Hinderink und Thomas Partnerschaft hat pixelrund eine neue Extension für das Verwalten von Projekt-Referenzen durch FE-User erstellt. Die neue Extension zeichnet sich durch vielfältige neue Funktionen aus, u. a. lassen sich Projekte mit Kategorien, Tags, etc. auszeichnen. Projekte können durch andere Community-Mitglieder bewertet werden; darüberhinaus werden diverse Statistiken bereit gestellt.

Machen Sie sich selbst ein Bild:

typo3.org/about/beta-sites-made-with-typo3/

Quelle: pixelrund

Dann mal einen schönen Feierabend!!!!

Nachtrag nach vielen Stunden:

Hallo Stephan,

nicht wir markieren die Einträge, sondern Community-Mitglieder, das ist eine neue Funktion der Beta-Version (die von uns entwickelt wurde, offizielle typo3.org-Email ist in Arbeit): man kann einen Eintrag als
offline/noTYPO3 markieren, nach X (zur Zeit 3) Markierungen wird der Eintrag automatisch deaktiviert. Wir diskutieren zur Zeit alternative Lösugnen, da doch diverse Irritationen aufgekommen sind.

Herzlich,
Timo Rehmann

Ok, das kommt halt dabei heraus, wenn man mit einem Beta-Produkt an den Start geht…

Lieber Timo, das Thema ist nun gegessen, aber für die Zukunft würde ich Euch empfehlen, erst an den Start zu gehen, wenn Ihr auch das verantworten müsst, was Ihr schreibt ;-) …

Der Aprilscherz und humorlose Leser…

Schade eigentlich, denn ich fand die Idee richtig gut:
Mittels eines „302 Moved temporarily“-Rewrites wurde kurzerhand ab 12:05 Uhr jede Seite, die zum Forum führte umgeleitet:

RewriteRule ^forum/(.*)$ 
   http://www.miniatur-wunderland.de/comunity/forum/? [L,R=302]

Aprilscherz im Miniatur Wunderland Forum - immerhin ganze 30 Minuten ….
Leider fand nicht jeder die Idee so gut, es kamen sogar recht humorlose Bemerkungen aus „den eigenen Reihen“. Letztlich habe ich den Aprilscherz nach gerade mal 30 Minuten wieder entfernt… Schade eigentlich…

Erfolgreich TYPO3-Optimierung

Gestern Abend hatten wir einen Beitrag bei Johannes B. Kerner. Die Sendung kam zwar spät, aber was macht man dann, wenn man wissen will, ob die bisherigen Optimierungen am TYPO3-CMS für Miniatur Wunderland erfolgreich waren?

Man schaltet einfach alle Server hinter dem Loadbalancer bis auf einen ab! ;-)

Durch die späte Stunde waren es leider nicht mehr als 300 Leute, die binnen einer halben Minute auf den Server kamen, aber ein erstes Fazit ist trotzdem möglich: Der Server hat den Ansturm problemlos und ohne Verzögerungen bewältigen können – ganz im Gegenteil: Eigentlich er hat er sich gelangweilt!

Die Maßnahmen, die wir seit dem Relaunch ergriffen haben:

  • Quellcode-Optimierungen der Templates
  • Optimierung (vor allem auch Reduzierung) und Komprimierung des CSS und der eingesetzten CSS-Klassen
  • Separater Datenbank-Server
  • Optimierung der Speicherverwaltung für Webserver und MySQL-Datenbanken.
  • Installation eines PHP-Accelerators und eines PHP-Compressors
  • Optimierung der TYPO3-Cache-Zeiten
  • Installation von nc_staticfilecache
    • Hoch-Dynamischer Content (z.B. der Counter) wird per iFrame und optimiertem PHP-Script generiert.
    • Dynamischer Content (z.B. die aktuelle Wartezeit) wird per iFrame als statische HTML-Datei geladen und im Hintergrund per Cron-Job erstellt (Frequenz zwischen 5 Minuten und mehrerer Stunden – je nach Content.)
    • Optimierung der TYPO3-Extensions hinsichtlich der Cachebarkeit

Gerade im Bereich Cachebarkeit der TYPO3-Extensions haben wir aber noch einiges an Potential, es geht also noch mehr… ;-)

Erfolgreiche Suchmaschinen-Optimierung ist kein Zufall…

… aber auch kein Thema, das sich von heute auf morgen realisieren lässt.

Sicherlich ist es einfach, unter 25.000 Seiten „mal eben“ in die Top 10 zu kommen (-> Wenn Suchmaschinen-Optimierung schon fast zu gut funktioniert!), aber wenn es um „harte Keywords“ mit vielen Ergebnissen geht, dann sieht es doch erheblich anders aus – dann ist „viel Sitzfleisch“ und Kontinuität gefragt.

Ein solch starkes Keyword ist Modellbau – zu dem Begriff sind weltweit am heutigen Tage bei google.de immerhin 89.000.000 Seiten erfasst (in Worten: Neunundachtzigmillionen).

Eine erfolgreiche Positionierung in den SERPs ist das Ergebnis einer langfristig angelegten Optimierung, die beständig wachsenden und relevanten Content liefert.
„Erfolgreiche Suchmaschinen-Optimierung ist kein Zufall…“ weiterlesen

Der Fussball klebt! – MiWuLa-TV

Eigentlich bin ich ja gar kein Fussballfan, aber bei dem Video musste ich doch kräftig schmunzeln!

Das kommt halt dabei heraus, wenn ein (Modellbau-)Stadion (das Modell der AOL-Arena in Hamburg) vier Jahre alt wird, doch seht (und hört) selbst:

Das Fussball-Desaster (HSV vs. St.Pauli) in Hamburg:

[flash]http://video.google.com/videoplay?docid=-2902406190498978941&hl=de[/flash]
Via: Der Fussball (k)lebt! / MiWuLa TV

Stellungnahme: Sunrise und die Miniatur Wunderland Webseite

Präambel: Dieser Artikel ist eine persönliche Stellungnahme zu der Presse-Veröffentlichung der Firma Sunrise bezüglich der Miniatur Wunderland Webseite www.miniatur-wunderland.de. Er spiegelt nicht die Meinung des Unternehmens Miniatur Wunderland Hamburg GmbH wieder, sondern gibt lediglich einen Einblick in die Meinung des Seitens Miniatur Wunderland Hauptverantwortlichen wieder.

Die Firma Sunrise (Hamburg) hat in unserem Auftrag und nach unseren (meinen) Vorgaben einen TYPO3-Kern aufgesetzt und dabei versucht, soviel wie möglich umzusetzen. Der Anspruch war aber hoch und konnte trotz der vorab geführten klärenden Gesprächen nicht vollständig erfüllt werden (was zum Teil an TYPO3-bedingten Unzulänglichkeiten lag).
„Stellungnahme: Sunrise und die Miniatur Wunderland Webseite“ weiterlesen