Trauertag im Wunderland

Wo sonst so viel gelacht wird, herrscht gerade Trauer! Flaggen sind auf „Halbmast“ gezogen und der Taschentücherverbrauch ist exponential angestiegen!

Josefine (die liebe gute Fee des Online-Shop und eBay-Teams) verlässt uns – heute ist ihr letzter Tag. Damit verliert das Büro des Miniatur Wunderlandes nach 5 Jahren Tätigkeit eine der aller besten MItarbeiterinnen, die man sich nur wünschen kann.

Immer höflich, zuvorkommend, fachlich kompetent und absolut vertrauenswürdig war sie eine unserer Stützen und wird sich nun dem Unternehmen ihres Mannes zuwenden, der dringen ihrer Hilfe bedarf.

Ich wünsche Dir, liebe Josie, alles gute auf Deinem weiteren Weg und wenn es jemals nötig oder möglich sein sollte, dann komm bitte wieder zu uns zurück!

Wissensdefizit macht schwer zu schaffen…

Derzeit macht mir mein eigenes Wissensdefizit schwer zu schaffen.

Nun, worum geht es? Vor ein paar Wochen haben wir beschlossen, unseren Server upzugraden (Server-Upgrade: Miniatur Wunderland bekommt einen schnelleren Server). Doch der „Ratten-Schwanz“, der daran hängt, ist gewaltig:

Es sind einfach zu viele Daten, die da transportiert werden müssen, und so scheidet das übliche Vorgehen (Backup, FTP-Download, FTP-Upload, switch) aus. Zudem muß das ganze auch noch möglichst schnell gehen. Aktuellstes Problem: Einen eigenen DNS-Name-Server aufsetzen, um die Aktualisierungszeit für die DNS-Auflösung zu gegebener Zeit senken zu können.

Leider hat uns unser Linux-Experte verlassen und so stoße ich immer wieder auf Probleme, die sich nicht kurzfristig beheben lassen….

Ein gutes hat es aber: Ist es erst mal geschafft, dann habe ich mir ein komplett neues Wissen erarbeitet! Also muss die Devise wohl oder übel lauten: Augen zu und durch!

Linux Kochbuch Praktischer Rat für Anwender und Systemadministratoren

Server-Upgrade: Miniatur Wunderland bekommt einen schnelleren Server.

Heute beginnen wir die Einrichtung des neuen Servers für Miniatur Wunderland Hamburg. In der ersten Stufe portieren wir die kompletten Daten (HTML / Datenbanken und Bilder) auf den neuen Server in einen Test-Domain und werden dann bis Sonntag umfangreiche Funktions-Tests durchführen. Läuft alles, dann werden wir am Sonntag noch einmal die Datenbanken portieren und den DNS-Eintrag ändern.

Pikant ist das ganze, weil gerade im Online-Shop und bei den Online-Führungs-Reservierungen ja keine Daten verlieren dürfen – oder sollen wir lieber getreu dem Motto vorgehen: „Augen zu und durch“?

Von Schlund enttäuscht…

Ein sonst sehr guter Provider liefert derzeit nur Chaos. Seit nunmehr über 10 Tagen warte ich auf einen neuen Root-Server für Miniatur Wunderland Hamburg, damit der Traffic weiter auf gesplittet werden kann und in Spitzenzeiten (also z.B während und unmittelbar nach TV-Sendungen) der Server nicht mehr lahmt. Alles, was in den letzten Tagen von Schlund zu hören war, lautet etwas so: „Morgen – wir sind dabei – wir können nichts zusagen…“ – langsam aber sicher ist es nur noch peinlich.

Wer kurzfristig einen Root-Server braucht, dem kann ich leider zur Zeit von Schlund nur abraten…

UPDATE 30.1.2006

Nach einer bitter bösen eMail (geschrieben am Sonntag)

Hallo Herr M.,

unser Telefonat ist nun 11 Tage her. Einen Server haben wir (den mit der „unwichtigeren“ Domain), den zweiten nicht….
Jeden Tag, wenn ich beim Support anrufe, bekomme ich die gleich dumme Ausrede: Ja, ist hier im System mit prio vorgemerkt.

„Letzte Auskunft vom Freitag: Der Server wird Samstag oder Sonntag vormittag fertig, Herr … hat hier vermerkt, das er Sie darüber informiert hat…
Können nicht genau sagen, wann, aber er wird fertig…“

Es ist jetzt Sonntag 15 Uhr und mein Linux-Experte ist nun für die nächsten 2-3 Wochen nicht verfügbar, wir werden uns also wohl von externer Seite Hilfe holen müssen. Haben Sie einen Vorschlag für die Rechnungsadresse?

Bei unserem Telefonat erzählten Sie weiterhin, der „alte Vertrag“ würde „beitragsfrei“ gestellt werden – gerade ist die Rechnung für Februar per PDF gekommen….?

Ich rate Ihnen dringend, jetzt Urlaub zu nehmen, denn Sie haben nichts, was Sie einem Kunden verkaufen könnten – zumindest keine Server ….

Sehr enttäuscht…..

hat sich doch noch etwas bewegt! Jetzt habe ich seit heute früh 9.45 Uhr Zugriff auf den zweiten Server und kann mir überlegen, wie ich meinen nicht verfügbaren „Linux-Inside“-Experten ran hole….

Affilinet heute mit erheblichen Problemen?

Seit heute früh versuche ich den Support zu erreichen. Telefonisch ist nichts zu machen und E-Mails werden auch nicht beantwortet…

Und warum Support? Laut meinen affilinet eBay-Statistiken hatten wir seit dem 13.1.2006 kein einziges Gebot auf unsere gerade angelaufene eBay-Großversteigerung. Kann nicht sein, das ist sicher… ;-)

affilinet Statistik-Auszug....

Dafür haben wir aber jetzt Views und Klicks im Februar & März 2006 …. hä? – Schade, es wird nur nicht verrechnet….

Freitag der 13. – Serverwartung für www.miniatur-wunderland.de

Am Freitag gegen 18.00 Uhr wird der Webserver von Miniatur Wunderland Hamburg vom Netz gehen. Grund hierfür: Ein Hardware-Check, denn eine kürzlich erfolgte Log-File-Überprüfung hatte Hinweise auf Probleme bei einer Festplatte ergeben.

Welcher Wahnsinn mich dazu veranlasst hat, eben mit dem Techniker im Rechnenzentrum bei Schlund dafür ausgerechnet Freitag den 13.!!!! abzusprechen, weiß ich nicht. Ich kann jetzt nur noch hoffen, das all´ die Horror-Storys um „Freitag, den 13.“ nur Ausgeburten der Fantasie und Aberglauben sind….

Server-Stress beim Miniatur Wunderland Hamburg

Eine volle Log-File-Partition sorgte heute für Alarm auf dem Miniatur Wunderland Server. Es lebe der SSH-Zugang, dank welchem es möglich war, die Probleme wieder in den Griff zu bekommen! Schockierende Erkenntnis im nachhinein: Laut Log-File-Analyse des Raid-Controlers ist auch noch eine Festplatte abgeraucht… Da darf dann Schlund wohl auch noch tätig werden….

Und klar, Murphy hat natürlich auch zugeschlagen: Zeitgleich läuft ein Beitrag über das Miniatur Wunderland im Länder-Spiegel – bundesweit im ZDF. Irgendwie wieder ein Tag, an dem ich wünschte, es gäbe gar keine Server und kein Internet….

Job-Angebot für Elektroniker & Mechatroniker

In Hamburg gibt es neue Jobs! Wie heute in der MoPo zu lesen ist, sind nochmal 209 freie Stellen in Hamburg zu vergeben.

Vielleicht das Highlight, weil sehr begehrt: Das Miniatur Wunderland Hamburg offeriert 3 Stellen für Elektroniker, Mechatroniker und Programmierer mit Elektronik-Kenntnissen. Interessenten sollten eine umfassende, aussagekräftige Bewerbung direkt zum Miniatur Wunderland schicken:

Miniatur Wunderland Hamburg GmbH
z.H. Birgit Hanisch
Kehrwieder 2-4 Block D
20457 Hamburg

Von einem Telefon-Anruf rate ich ab, Sie werden die selbe Auskunft erhalten…

Modellbahn-Wiehe vor dem Aus?

Hans-Jörg Stiegler hat gegenüber der DPA geäussert, das er mit seiner Modellbahnausstellung ums Überleben kämpfe…

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung Online

Wieso er mit angeblich 200.000 Gästen bei den Subventionen und gerade mal 18 Angestellten nicht auskommt, ist mir als Betreiber einer eigenen Modelleisenbahn-Anlage ein Rätsel. Mitschuld nach Stiegler Angaben hätten natürlich auch die Behörden – die Schuld vor der eigenen Tür zu suchen, liegt ihm wohl nicht.

Der Wettstreit um den Titel „weltgrößte Modellbahn-Anlage“ ist derweil ungeklärt. Nach Ansicht Stieglers gebührt Wiehe der Titel wegen der einmaligen Ausstellungsfläche von rund 12 000 Quadratmetern. Die eigentliche Anlage ist 3000 Quadratmeter groß.

Na klar, Herr Stiegler ;-) Allerdings wäre es schön, wenn Sie nicht verschiedene Maßstäbe mischen würden. Die größte Anlage in Wiehe ist nach eigenen Angaben gerade mal 770,50 m² groß – bedenklich, das es sich dabei um zwei Anlagen (eine 465,00 m² – die andere 305,50 m²) handelt, die nur mittels einen langen Gleises miteinander verbunden wurden, aber ok….