No Nofollow

Mario hatte eine nette Idee: No nofollow – Verzeichnis für Blogs ohne nofollow.

Stellt sich natürlich für die meisten ungeübten Programmierer die Frage: Wie geht das?

Für WordPress 2.0 habe ich hier eine Anleitung:

  1. Öffne die Datei comment-functions.php im Verzeichnis wp-includes
  2. Gehe zu Zeile 360 und suche href=’$url‘ rel=’external nofollow’>
  3. Ändere in href=’$url‘ rel=’external‘>
  4. Abspeichern, upload und fertig.

Dann nur noch zu http://www.no-nofollow.de/ und den eigenen Blog anmelden.
*** Edit März 2009: Die Seite ist leider nicht mehr aktiv …

No nofollow

Ein nicht ganz unwichtiger Nachtrag zu dem Thema ist die Erklärung, warum no nofollow: nofollow Attribut ist böse – Experiment

Bilderklau kann teuer werden!

Es ist immer wieder interessant, mit welchen Themen sich unser Rechts-System so beschäftigt. Im lawblog von Udo Vetter wird gerade wieder das Thema Urheberrecht aufgegriffen.

Es geht um Bilder, die bei eBay herunter und dann für die eigenen Auktionen wieder herauf geladen werden. Aufgegriffen hat das Thema Volker König bei Telepolis:

Profifotos klauen wird besonders teuer

Natürlich sind diese professionellen Fotos begehrte Objekte von Bilderdieben. Das ärgerte den Fotografen. Noch mehr ärgerte es ihn, dass viele auf den Bilderklau angesprochene „Täter“ ihm zum Teil dumm kamen: „Beweisen Sie doch erst mal, dass Sie das Bild gemacht haben und nicht ich.“

Natürlich hat der Fotograf Anspruch auf Schadenersatz für die unerlaubte Nutzung seiner Fotos. Manche Quellen sprechen sogar vom Fünffachen der branchenüblichen Lizenzgebühren, das Doppelte ist aber auf jeden Fall drin, denn eine Strafe für die unberechtigte Nutzung muss sein. Unser Produktfotograf hatte nach einiger Zeit die Nase voll von dummen Sprüchen und beauftragte einen Anwalt, seine Rechte zu wahren und gegen die Bilderdiebe vorzugehen. Der Anwalt bekommt vom Fotograf die betreffenden Auktionen genannt, ermittelt den Anbieter und mahnt ab. Und auch das vergleichsweise moderat: Der geschädigte Fotograf soll rund 250 Euro an Lizenz- und Strafgebühren bekommen, der Anwalt berechnet rund 270 Euro an Gebühren. Der Gegenstandswert wird mit 2.750 Euro auch nicht zu hoch angesetzt.

Fazit: Lieber die Finger weg vom Bilderklau…

Für die Opfer gibt es einen interessanten Tipp:

Manche Opfer dieser Praxis sind dazu übergegangen, anhand der Referrer-Angaben zu ermitteln, ob ein Bild vom eigenen Server aus referenziert wurde und liefern andernfalls „liebevoll“ modifizierte oder gar obszöne Bilder anstelle des gewünschten Fotos zurück. Dem Bilderdieb fällt das oft erst nach der Auktion auf, denn in seinem Browsercache findet sich noch die „echte“ Version des Bildes. So hat der Geschädigte seinen Spaß und der Gauner erntet Spott statt Bargeld.

Vielleicht sollte ich mich mit diesem Thema auch mal näher befassen ;-)

Quelle der Zitate: Telepolis / www.heise.de

Google BigDaddy eine Verschwörung?

Der Sonntag ist gerettet, wir haben ein Thema:

Google BigDaddy == SEO Honeypot?… Also hat Google BigDaddy nur den SEO´s zur Verfügung gestellt, um alle Seiten, die von SEO´s in den Serps gepuscht werden, zu identifizieren? Was habe ich getan??? Ich hatte doch gerade gestern nach der Seite meines „Mitbewerbers“ gesucht und nun wird er in den Serps abgestuft? Ups, das ist ja schrecklich und gemein von mir!!!!
Hoffentlich läßt sich die beginnenden Panik unter den SEOs noch abfangen…. ;-)

Google Stellenanzeige für Hamburg & Co.

Ungewöhnlich, weil ganz in schwarz – weiß, dafür aber extra dick: Google sucht heute im Hamburger Abendblatt neue Mitarbeiter…

Google im Hamburger Abendblatt

Die Frage drängt sich wirklich auf: Warum an der Logo-Farbe sparen, wenn ich das Geld für eine ganze Seite ausgebe? Leider kann man beim Abendblatt keine ganze Seite online buchen, daher lässt sich auf die Schnelle auch kein Preis recherchieren, aber eine zweispaltige Anzeige, 15,8 cm hoch kostet schon stolze 3179,36 € inkl. MwSt.! Die gibt es übrigens inkl. Logo auch nur schwarz-weiß….

Hat Google vielleicht keine Ausnahme bekommen? :-D

Server-Stress beim Miniatur Wunderland Hamburg

Eine volle Log-File-Partition sorgte heute für Alarm auf dem Miniatur Wunderland Server. Es lebe der SSH-Zugang, dank welchem es möglich war, die Probleme wieder in den Griff zu bekommen! Schockierende Erkenntnis im nachhinein: Laut Log-File-Analyse des Raid-Controlers ist auch noch eine Festplatte abgeraucht… Da darf dann Schlund wohl auch noch tätig werden….

Und klar, Murphy hat natürlich auch zugeschlagen: Zeitgleich läuft ein Beitrag über das Miniatur Wunderland im Länder-Spiegel – bundesweit im ZDF. Irgendwie wieder ein Tag, an dem ich wünschte, es gäbe gar keine Server und kein Internet….

Google Pack Beta LIVE

Wie Google Blogoscoped heute früh berichtet, ist Google Pack jetzt Live.

Google Pack

  • Das Wesentliche: Genießen Sie sichere, nützliche Software für Ihren Computer
  • Einfach: Download und installation mit wenigen Klicks
  • Konfigurierbar: Nur die gewünschten Komponenten installieren
  • Up2date: Updates und weitere neue Software-Komponenten über Google Updater
  • Mehr erfahren (english)
System Anforderungen
  • Windows XP mit Administrator-Rechten
  • Firefox 1.0+ oder Internet Explorer 6.0+

Im Software-Packet sind unter anderem enthalten:

  • Google Earth ( Desktop-Version )
  • Picasa ( ein Foto-Organisations-Tool )
  • Google Pack Screensaver ( mach Deine eigene Fotosammlung zum Bildschirmschoner )
  • Google Desktop ( hat das schon mal jemand installiert? Erfahrungen? )
  • und weitere Tools

Alle Software-Komponenten gibt es schon irgendwo, aber jetzt sind sie alle an einer Stelle zu finden und bequem zu installieren. Hier gehts zur Google Pack Download-Seite.

Deutsche Version von WordPress 2.0

Da habe ich vor einigen Tagen die neue Version WordPress 2.0 installiert – wohl gemerkt die Deutsche Version – und mußte dann feststellen, das die ganz und gar nicht in Deutsch war. Auch die installation des deutschen Sprach-Files brachten leider keine Abhilfe.

Also hatte ich vorgestern damit angefangen, die einzelnen Dateien zu überarbeiten. Nach einigen Flüchtigkeitsfehler – bzw. noch schlimmer Auto-Korrekturen von Dreamweaver – war dann heute Nacht das Layout ganz gut durcheinander gewürfelt.

Die gute Nachricht: Die Probleme sind endlich gefunden und behoben, so das ich nun die letzten Ecken und Kanten übersetzen kann und wohl ab morgen eine komplett deutsche Version von WordPress 2.0 zum Downloaden anbieten kann.

Sozialgericht Bremen im Blog

In Bremen am Sozialgericht hat man bzw. Frau sich gelangweilt und ein „lustiges“ Schreiben verfasst.

Nach nur 3 Tagen ist die Seite des Shopbloggers dank seines Artikels vom Mai 2005 über das Sozialgericht Bremen hoch in den Serps von Google aufgestiegen. Inzwischen belegt seine Seite einen der ersten Plätze für das Keyword Sozialgericht Bremen.

Aber nicht nur das! Aus der einzelnen Blog-Seite sind in den Top 30 (und das ist die maximale Ergebnisanzahl, die von über 98% der Server überhaupt betrachtet wird) zum Keyword Sozialgericht Bremen inzwischen eine Vielzahl geworden.
Wo soviel Bewegung ins Spiel kommt, da fehlt natürlich auch nicht die Presse: Seit heute gibt es eine erste Meldung bei FOCUS ONLINE und stündlich wächst die Zahl der Backlinks auf die Seite des Shopbloggers.

Man darf inzwischen durchaus gespannt sein, ob es Björn Harste noch auf Platz 1 mit dem Keyword Sozialgericht Bremen bei Google schafft….