Modrewrite und Suchmaschinen- Optimierung für ein Wiki via .htaccess

Das war eine härtere Nuss! Im Zuge der Suchmaschinen-Optimierung für die Modellbau Wiki habe ich das Wiki von

http://www.modellbau-wiki.de/wiki/index.php?title=thema

auf die wesentlich suchmaschinenfreundlicher URL

http://www.modellbau-wiki.de/wiki/thema

umgestellt.

Natürlich waren mit der alten URL schon zig Seiten im Google-Index. Durch diesen Umstand war DC (Double Content) garantiert! Die Anforderung an das Rewrite war also eine Dynamische Rewrite-Regel (da es um mehrere hundert Seiten geht), welche die Bots auf die neue URL verweist und die alte URL aus dem Index entfernt. Genau das macht einen 301-er Weiterleitung: Der Server sendet Status 301 (Moved Permanently), um anzuzeigen, dass die Ressource für immer unter der neuen URL erreichbar ist. „Modrewrite und Suchmaschinen- Optimierung für ein Wiki via .htaccess“ weiterlesen

PR-Update – nun auch in der Toolbar-Anzeige?

Seit Tagen wird in einschlägigen Webmaster-Foren (z.B. Abakus) hektisiert, denn am Montag hat das aktuelle PR-Update begonnen! Seite heute werden nun die PR- (Pagerank) Werte mittels der Google-Toolbar angezeigt, damit scheint das PR-Update abgeschlossen sein.

Für mich brachte dieses Update eine interessante Erkenntnis mit weitreichenden Folgen für meine weitere Arbeit, aber dazu demnächst mehr (ich bin noch mit der Auswertung der Daten beschäftigt).

Nachtrag 16:50 Uhr -> Rollback…

Alles wieder anders rum und keine Toolbar-Anzeige mehr. Google-Dance pur ;-)!

Erfahren SEOs gehen etwas ruhiger, dafür nicht minder unterhaltsam mit dem Thema um: Google Update des PR – Hilfe für Angehörige

Nachtrag 26.2.2006 -> Der Google-Dance läuft immer noch, aber wie stellte „tentatives verlinken“ fest? Nach dem Update ist vor dem Update

BMW mit Error 404 wieder „Freude am surfen“

Na das ging aber schnell – zu schnell für den Geschmack vieler SEO´s, wie Diskussionen in einschlägigen Foren zeigen!

BMW ist wieder komplett im Index – allerdings sind die Doorway-Pages (Beispiel: BMW Gebrauchtwagen) nun wohl größtenteils entfernt worden. Die entsprechenden Seiten stehen jetzt wieder auf Position 1 der Serps, liefern aber einen Error 404, ob das so im Sinne der User ist, mag angezweifelt werden!

Google hätte sich vielleicht die Zeit lassen sollen, diese Seiten wirklich aus dem Index zu entfernen.

Matt Cutts von Google dazu: Recent reinclusions

I appreciate BMW’s quick response on removing JavaScript-redirecting pages from BMW properties. The webspam team at Google has been in contact with BMW, and Google has reincluded bmw.de in our index. Likewise, ricoh.de has also removed similar doorway pages and has been reincluded in Google’s index.

Ob es nun geholfen hat? Hoffen wir mal, das zumindest der eine oder andere seine Doorway-Pages in Panik gelöscht hat und die Suchergebnissse in den kommenden Tagen entsprechende Änderungen erfahren…

Google macht wirklich ernst: www.ricoh.de banned!

Und noch ein Nachtrag zu Doorway pages von BMW, das Google-AUS! SEO nun auf Jobsuche?

Schon mal etwas www.ricoh.de gehört? Google-User wohl nun nicht mehr: site:www.ricoh.de… Hab ich doch fast den Hinweis von Matt Cutts übersehen ;-):

This week our webspam team continued ramping up our anti-spam efforts by removing bmw.de from our index, and ricoh.de will be removed soon for similar reasons.

Gesagt – getan…

Nachtrag: Die Wellen sind sehr hoch geschlagen und immer mehr Blogs (wie z.B. Phillip mit seinem Artikel Wenn Google ernst macht… ) verbreiten die News noch vor DPA. Allerdings sind die Medien jetzt nachgezogen und so dürfen wir wohl morgen auf eine umfassende Berichterstattung in den Printmedien hoffen.

Doorway pages von BMW, das Google-AUS! SEO nun auf Jobsuche?

Google hatte es angekündigt ( -> Google greift bei Spam härter durch!) und jetzt hat es den nächsten „prominenten“ erwischt!
www.bmw.de ist vollständig (site:www.bmw.de) aus dem Google-Index gefolgen und das völlig zu recht: Ramping up on international webspam.

Doorway-Pages wurden dem Bayrischen Motoren Werken zum Verhängnis! Für die der Englischen Sprache mächtigen Leser hat Philipp Lenssen in seinem Artikel BMW’s Doorway Pages alles umfassend dokumentiert.

Aber Google hat noch einiges vor sich: BMW Österreich spammt weiter…..

Nachtrag: Eine umfassende deutsche Erklärung findet sich unter BMW.de hat ein Suchmaschinen-Problem – Update III in einem Beitrag von Netprofit.

Wettbewerbe 1.Pagerank-Update 2006

Seit S-O-S SEO Blog am 10. Januar zum PageRank Update Wettbewerb Januar 2006 aufgerufen hat, haben über 200 Teilnehmer ihren Tipp abgegeben. Google „bestraft“ inzwischen die frühen „mutigen“ Tipp mit Missachtung und lässt auf sich warten. Wer weiß, vielleicht hat AnjaK (bei Abakus für ihre ablehnende Haltung gegenüber dem PR) ja sogar Recht?

Doch so ganz nehme ich Dir das auch nicht ab Anja, dafür tust Du selbst „zuviel“ für den PR Deiner eigene Seiten, z.B. mit Webliga.de :-D

Der Google PageRankâ„¢-Wahnsinn (1)

Ein Diskussion in einem SEO-Forum hat mich dazu veranlasst, dieser Serie zu starten – es geht um PageRank!

Parallel zu diesem Beitrag habe ich eine Test-Seite gestartet, die einige Erkenntnisse zum Thema PageRank liefern soll.

Was ist eigentlich Google-PR (oder Google-PageRank™)? Am naheliegensten ist es sicherlich, mal bei Google selbst nach einer Erklärung zu suchen: Warum man Google benutzen sollte.

„Der Google PageRankâ„¢-Wahnsinn (1)“ weiterlesen

Google Aktien eingebrochen

Gesammt-Wert aller Google-Aktien: 118 Milliarden Dollar – was für eine Summe!

Wie DPA berichtet (der Artikel ist bei www.heise.de nachzulesen) hat Google zwar seit Freitag 8,5% (das entspricht einem Wert von 11 Milliarden Dollar) verloren, ist aber immer noch mit Abstand größter Internet-Riese (eBay 63 Milliarden Dollar, Yahoo 47,9 Milliarden Dollar).

Zu dem Kurseinbruch kam es durch Intervention des US-Justizministeriums:

Das US-Justizministerium will Google zur Herausgabe von Millionen Suchanfrage-Daten aus einer Woche zwingen. Dies hat Google abgelehnt. Die Wall Street sorgte sich über die Reaktionen von Internet-Nutzern auf die Forderungen Washingtons.

Hinzu kam die Enttäuschung über die in dieser Woche vorgelegten Geschäftsergebnisse des Google-Hauptkonkurrenten Yahoo. Dies ließ an der Wall Street teilweise Befürchtungen über die Google-Zahlen für das Schlussquartal 2005 aufkommen. Sie werden am 31. Januar vorgelegt.

Berücksichtigt man nun, das Google damit 16% unter dem Höchststand vom 11.Januar 2006 liegt, dann ist bald wieder „Kaufzeit“…

Nachtrag: Was will eigentlich das US-Justizministerium mit den Daten? Eine Erklärung ist hier zu finden:

the Bush administration demanding last year that Google and other search engines turn over aggregate search information to help revive a child protection law. Google has refused to comply with the subpoena. A motion has been filed this week by US Department Of Justice to force Google to hand over the data.

In particular, the Bush administration wanted one million random web addresses and records of all Google searches for a one week period. The government apparently wants to estimate how much pornography shows up in the searches that children do.

Die Amerikaner versuchen mal wieder den Moral-Apostel zu spielen… Dabei interessant finde ich die Headline des Artikels: Bush Administration Demands Search Data; Google Says No; AOL, MSN & Yahoo Said Yes.

Wieso macht sich dann die Börse sorgen um Google, ich würde die anderen SuMas als viel kritischer „bewerten“! Wer will schon gerne seine Daten beim US-Justizministerium wissen?